Sieht so die Zukunft in der Lebensversicherung aus? | Diskutieren Sie mit!

Deep Blue gewinnt beim Schach, Watson bei Jeopardy und AlphaGo beim strategischen Brettspiel «Go». Dies dürfte nur ein kleiner Vorgeschmack auf das sein, was uns schon in wenigen Jahren im echten Leben erwarten wird.

Welchen Einfluss könnte diese Entwicklung beim Thema «künstliche Intelligenz» auf die Lebensversicherungsbranche haben? Nachfolgend ein paar Thesen zum Vertrieb der Zukunft:

  • Die Beratung zur Finanzplanung und bei Versicherungen wird im Standardfall über Online-Tools und Apps («Robo-Adviser») erfolgen.
  • Nur für Spezialfälle und auf ausdrücklichen Wunsch wird die persönliche Beratung weiterhin präsent sein.
  • Die persönliche Beratung wird nicht von den klassischen Vertriebswegen, sondern von Finanzplanern und Honorarberatern, die frei von Interessenskonflikten agieren können, wahrgenommen werden.

Was bedeutet dies für das Produktangebot und die Produktentwicklung?

  • Die Veränderung im Vertrieb wird der Startpunkt für echte modulare Produktkonzepte sein.
  • Produkte werden on-demand entwickelt und letztlich vom Kunden finalisiert.
  • Der Vertrieb der Produkte wird hauptsächlich über lokal operierende digitale Produktplattformen erfolgen. Im weiteren Verlauf werden sich diese Plattformen EU-weit konsolidieren.
  • Hinter den Plattformen stehen Versicherungsunternehmen sowie weitere Produktanbieter aus den Segmenten «Investment Banking» und «Asset-Management».

 Warum es so kommen wird? Hier ein paar der Argumente:

  • effizienterer Zugang zum Kunden im Hinblick auf Kosten, Schnelligkeit und Verfügbarkeit
  • einfaches und effizienteres Risikomanagement (inkl. Compliance)
  • einfache Befriedigung der regulatorischen Anforderungen im Vertrieb und der Produktentwicklung
  • einfache Steuerung von Neugeschäft
  • Trend zur Globalisierung und zur Vereinheitlichung von Regulation und Bedarf innerhalb der EU
  • extrem skalierendes Geschäftsmodell
  • einfacher Weg zu Innovation, kurzem time-to-market und Digitalisierung

Digitalisierung, Robo-Adviser und FinTechs & Co sind keine temporäre Mode-Erscheinung, sondern werden nachhaltig und mit größerem Einfluss als Solvency 2 die Lebensversicherungsbranche verändern.

Sind Sie gleicher oder anderer Meinung? Diskutieren Sie mit!